Landesverband der Vorarlberger Eis- und Stocksportler

Wir über uns…

Aus Erzählungen unserer ältesten Mitglieder wissen wir, daß in Lochau schon in den späten 40iger Jahren, im sogenannten „Schwarzbad“, im Winter zwischen den alten Bäumen mit Holzstöcken geschossen wurde. 1954 gründete sich die Sektion Stocksport und wurde Teil des Gesamtsportvereines S.V.Lochau. Das erste Zuhause fanden wir am „alten Weiher“, wo wir auf dem zugefrorenen Teich im Winter unserem Sport nachgingen. 1975 wurde dann die jetztige Heimstätte, am Hoferfeld, in Eigenregie errichtet. Unseren sportlich Zenit erreichten wir in den 70iger und 80iger Jahren. Hier nur einige Highlights aus dieser Zeit:

Jugendmannschaften:
– mehrmalige Landesmeister
– mehrere Staatsmeisterschaftsteilnahmen
– SM 1980 2.Platz / SM 1981 2. Platz
– 3 topten Platzierungen bei Europameisterschaften
– Weitschießen 1980 SM 2. und EM 6.(Gauster Armin)

Damenmannschaft „Bildhauer Nitz“:
– mehrmalige Landesmeister
– mehrere Staatsmeisterschaftsteilnahmen
– EM 1979 2. Platz / 1977 Europameister
(Gauster Irmgard, Pehr Inge, Kosel Martha, Kögler Maria, Spielhofer Helga)

Seniorenmannschaft:
– österr. Staatsmeister 1984
(Oberhofer Andreas, Hemetsberger Josef, Florineth Josef, Kofler Otto)

Herrenmannschaft „Rupp Käsle“:
– mehrmalige Landesmeister
– mehrere Staatsmeisterschaftsteilnahmen
– SM 1976 3.Platz

Einzelspieler:
– Karl Mautz 1977 österr. Staatsmeister
– Franz Gauster 1969 Vizeeuropameister, 1971 und 1980 österr. Staatsmeister
– EM 1985 3. Platz
– Otto Kofler langjähriger Staatsligaspieler

Speziell die Mannschaft „Rupp Käsle“ war auch über die Grenzen von Vorarlberg hinaus bekannt und holte so manchen Siegespokal, auch aus Bayern und der Schweiz, nach Lochau ins Clubheim. So unterhalten wir z.B. zu unseren Freunden aus Benediktbeuern seit 1969, eine mehr als 30jährige Sportfreundschaft die bezeugt, daß in Lochau nicht nur Erfolg, sondern vor allem Kameradschaft und Idealismus im Vordergrund stehen. Aus diesem Grunde veranstalten wir alljährlich eine Vereinsmeisterschaft, ein Hobbyturnier und ein internationales Stocksportturnier auf unserer Sportanlage. Unsere Trainingsabende sind am Dienstag und Donnerstag jeweils ab 19 Uhr, anschließend nach ca. 2,5 stündigem Training darf ein zünftiges Kartenspiel in unserem Clubheim nicht ausbleiben.