Login
Übersetzung
DeutschEnglishFrançaisItalianoNederlandsPortuguêsEspañolTürkçe
Bilder
Slider

Berichte (SV Lochau)

1 6 7 8

Unter diesem Motto nahmen unsere zwei U-16 Spieler, Wolfgang Bertsch und Patrik Plangger, mit der Vorarlbergauswahl an der österr. U-23 Meisterschaft in Oberösterreich am 6.6.2004 teil. In dem sehr starken und vor allem auch altersmäßig großteils überlegenen Feld konnte unsere Mannschaft den 12. und somit vorletzten Platz belegen. Für unsere beiden Spieler war es aber trotzdem eine wichtige Erfahrung in ihrer noch so jungen Sportlaufbahn.

Bei der diesjährigen VM wurden im Einzelbewerb sehr gute Ergebnisse erzielt: Vereinsmeister Erich Pienz mit 305 Punkten, 2. Stefan Pienz mit 288 Punkte und überraschend 3. Hannes Tscherner mit stolzen 272 Punkten. Im Duo-Bewerb setzten sich Hans Tomberger und Hannes Tscherner vor Robert Pienz und Reinhard Zachari durch. Dritter wurden Sepp Hemetsberger und Stefan Pienz.

Bei wunderbarem Wetter stellten sich dieses Jahr 15 Hobbymannschaften, aufgeteilt in zwei Gruppen, der Herausforderung „Eisstockschiessen“. Die Vormittagsgruppe konnte die Mannschaft „Die Höllischen“ ohne Niederlage klar für sich entscheiden und zog somit ins Finale um den Wanderpokal ein. Gegner waren die „Sky-waker“, welche die Nachmittagsgruppe mit nur einer Niederlage gewinnen konnten. Das Finale wurde auf 3 Gewinnpunkte gespielt und es bedurfte drei Spiele bis der Gewinner feststand. Die Höllischen mit Betreuer Reinhard Zachari gewannen das erste Finalspiel mußten aber im Zweiten eine Niederlage gegen die Skywaker mit Betreuer Günter Biedermann hinnehmen. Somit mußte die Entscheidung im dritten Spiel fallen. Auch in diesem Spiel wurde hart gekämpft, erst als in der dritten Kehre die Höllischen eine 7 schreiben konnte war die Sache gelaufen. Die Höllischen haben somit den Wanderpokal 2mal gewonnen und dürfen diesen nun behalten. Wir gratulieren nicht nur den Finalteilnehmern, sondern allen anderen Teilnehmern und freuen uns, wenn ihr nächstes Jahr wieder mit dabei seit.

Am Sonntag den 27.4.2003 haben wir unsere jährliche Vereinsmeisterschaft durchgeführt. Bei etwas unsicherem Wetter, aber ohne Regen haben wir am Vormittag den Einzelbewerb durchgeführt. Fast schon erwartungsgemäß wurde Erich Pienz Vereinsmeister. Nach einer kräftigen Stärkung zu Mittag, starteten wir um 13 Uhr mit dem Mannschaftsbewerb, welcher im Duo-Modus ausgetragen wurde. Das Wetter besserte sich nun auch noch und wir konnten sogar einige Sonnenstrahlen geniessen. Den Duo-Bewerb gewannen Erich und Stefan Pienz.

Am Freitag den 28.3.03 fand die jährliche JHV unserer Sektion statt. Da in diesem Jahr keine Neuwahlen anstanden und alle Funktionäre ihr Amt auch weiterhin ausüben war die JHV von einer offenen Diskussion über das abgelaufene Vereinsjahr und die bevorstehende neue Saison geprägt. Mit viel Motivation und Tatendrang starten wir in die neue Saison und freuen uns schon jetzt auf die sportlichen Auseinandersetzungen mit unseren Sportkollegen.

Am Samstag den 14. September konnten wir bei strahlendem Sonnenschein unseren Vereinsausflug durchführen. Wir trafen uns um 11 Uhr bei Schiffshafen in Bregenz, um mit der „Vorarlberg“ nach Meersburg zu schippern. Dort angekommen besuchten wir das traditionelle Weinfest, wo wir reichlich Speis und Trank vorfanden.Gegen 17.30 Uhr bestiegen wir wieder unser Schiff in Richtung Heimat. Die Heimfahrt war zwar schon recht kühl doch alle 21 Teilnehmer genossen die letzten Sonnenstrahlen an Deck, bei einem guten Tropfen aus Meersburg.

Bei strahlendem Sonnenschein und sehr sommerlichen Temperaturen veranstalteten wir schon zum 4.mal unser Hobbyturnier. Heuer waren 17 Mannschaften am Start und kämpften vorbildlich bis zum letzten Schuß. Eine Hobbymannschaft setzt sich aus 3 Spielern zusammen und wird von einem Vereinsmitglied während des Turniers betreut. In der Gruppe 1 konnten sich die Schluckspechte gecoacht von Heinz Schmölzer durchsetzen. Die Gruppe 2 entschied die Truppe der Fa. Trenkwalder mit Coach Christoph Sohm für sich. Diese beiden Mannschaften traten nun zum Finalspiel um den Wanderpokal an. Die „Trenkis“ zeigten sich in hervorragender Spiellaune und konnten den Wanderpokal für 1 Jahr mitnehmen. Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung bei der der ganze Verein mit allen Kräften ím Einsatz war. Wir hoffen, daß es auch allen Hobbyspielern viel Spaß gemacht hat und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Bei besten Bedingungen konnten wir unsere Vereinsmeisterschaft am Sonntag den 28.4.02 auf unserer Stocksportanlage durchführen. Am Vormittag wurde der Zielwettbewerb durchgeführt und am Nachmittag der Mannschaftsbewerb, welcher im Duo-Modus gespielt wurde. Der Favorit im Zielbewerb war Erich Pienz er wurde dieser Rolle auch gerecht, spielte zwei recht ausgeglichene Runden und wurde mit 285 Punkten Vereinsmeister vor: Stefan Pienz und Harald Rüscher.
In der Mittagspause konnten wir alle die Grillkünste von Hannes und die herrliche Frühjahrssonne genießen. Um 13 Uhr startete dann der Mannschaftsbewerb (Duo). Nach einer Doppelrunde und vielen hart umkämpften Spielen kam es zu folgendem Ergebnis:
1. Erich Pienz/Josef Hemetsberger
2. Stefan Pienz/Hans Tomberger
3. Reinhard Zachari/Christoph Sohm
Auch diesmal waren wieder zahlreiche Familienmitglieder zu unserer Vereinsmeisterschaft erschienen und sorgten somit für eine gute Kulisse, sowie die entsprechende Stimmung am Platz. Nach der abschließenden Rangverkündung durch unseren Sektionsleiter,Harald Rüscher, gab es noch einen gemütlichen „Hock“ bis in die Abendstunden.

Am 08.03.2002 fand die jährliche Hauptversammlung unserer Sektion statt. In der gewohnt gemütlichen Atmosphäre des neu ausgemalenen Vereinshauses konnte unser Sektionsleiter, Harald Rüscher, fast alle Mitglieder zur Versammlung begrüßen. Alle Funktionäre gaben detailierte und gut fundamentierte Berichte ab, sodaß es kaum Anlaß zu Diskussionen gab. Bei den Neuwahlen wurde die komplette Sektionsleitung in ihren Ämtern bestätigt. Der Wahlrhythmus wurde auf 2 Jahre abgeändert, somit ist Harald mit seinem Team für weitere 2 Jahre für die Entwicklung der Sektion verantwortlich.

Aus Erzählungen unserer ältesten Mitglieder wissen wir, daß in Lochau schon in den späten 40iger Jahren, im sogenannten „Schwarzbad“, im Winter zwischen den alten Bäumen mit Holzstöcken geschossen wurde. 1954 gründete sich die Sektion Stocksport und wurde Teil des Gesamtsportvereines S.V.Lochau. Das erste Zuhause fanden wir am „alten Weiher“, wo wir auf dem zugefrorenen Teich im Winter unserem Sport nachgingen. 1975 wurde dann die jetztige Heimstätte, am Hoferfeld, in Eigenregie errichtet. Unseren sportlich Zenit erreichten wir in den 70iger und 80iger Jahren. Hier nur einige Highlights aus dieser Zeit:

Jugendmannschaften:
– mehrmalige Landesmeister
– mehrere Staatsmeisterschaftsteilnahmen
– SM 1980 2.Platz / SM 1981 2. Platz
– 3 topten Platzierungen bei Europameisterschaften
– Weitschießen 1980 SM 2. und EM 6.(Gauster Armin)

Damenmannschaft „Bildhauer Nitz“:
– mehrmalige Landesmeister
– mehrere Staatsmeisterschaftsteilnahmen
– EM 1979 2. Platz / 1977 Europameister
(Gauster Irmgard, Pehr Inge, Kosel Martha, Kögler Maria, Spielhofer Helga)

Seniorenmannschaft:
– österr. Staatsmeister 1984
(Oberhofer Andreas, Hemetsberger Josef, Florineth Josef, Kofler Otto)

Herrenmannschaft „Rupp Käsle“:
– mehrmalige Landesmeister
– mehrere Staatsmeisterschaftsteilnahmen
– SM 1976 3.Platz

Einzelspieler:
– Karl Mautz 1977 österr. Staatsmeister
– Franz Gauster 1969 Vizeeuropameister, 1971 und 1980 österr. Staatsmeister
– EM 1985 3. Platz
– Otto Kofler langjähriger Staatsligaspieler

Speziell die Mannschaft „Rupp Käsle“ war auch über die Grenzen von Vorarlberg hinaus bekannt und holte so manchen Siegespokal, auch aus Bayern und der Schweiz, nach Lochau ins Clubheim. So unterhalten wir z.B. zu unseren Freunden aus Benediktbeuern seit 1969, eine mehr als 30jährige Sportfreundschaft die bezeugt, daß in Lochau nicht nur Erfolg, sondern vor allem Kameradschaft und Idealismus im Vordergrund stehen. Aus diesem Grunde veranstalten wir alljährlich eine Vereinsmeisterschaft, ein Hobbyturnier und ein internationales Stocksportturnier auf unserer Sportanlage. Unsere Trainingsabende sind am Dienstag und Donnerstag jeweils ab 19 Uhr, anschließend nach ca. 2,5 stündigem Training darf ein zünftiges Kartenspiel in unserem Clubheim nicht ausbleiben.

1 6 7 8
Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.